Dienstag, 13. August 2013

Africa (BBC) – UK-Import (Blu Ray)



Africa (BBC) – UK-Import ohne dt. Ton (Blu Ray)

Story/Film (5 P):
Kopfnüsse schwingende Giraffen, Erdmännchen austricksende Vögel, ein Sardinenwanderungs-Fressen, an dem sich ein Blauwal beteiligt, gesellige Nashörner bei Nacht, Vögel fressende Rießenheuschrecken, selbstverständliche der Weisse Hai, jede Menge Elefanten, Affen, Löwen, ein paar Schlangen, Zebras und Flusspferde, Vulkane, unterirdische Seen, epische Gebirge und Dünen, erbitterte Zweikämpfe in Slowmotion, großes Drama, auf Löwen nach Fliegen jagende Echsen, unzählige Flamingos und Fledermäuse, Krokodile, springende Springböcke in spinneriger Zeitlupe, überwältigende Natureignisse, wie z.B. ein gigantischer Sandsturm, den Hollywood selbst für Abermillionen Dollar niemals (!) besser nachstellen könnte, die schnellsten Ameisen der Welt und und und.

  
99% neue Aufnahmen, die zu 100% atemberaubend sind und 1% alte Einstellung, die vor Jahren nicht minder beeindruckend waren und es auch immer bleiben werden – Once-In-a-Lifetime-Shots am laufenden Bande!

Im Gegensatz zu älteren Dokus ist die Kamera diesmal noch dichter dran und die Fahrten und Einstellungen sind nochmals spektakulärer.
In Africa geht es aufgrund vielschichtiger, aber immer passender Musik etwas gefühlsbetonter zur Sache, als man es von den Vorgänger-Dokumentationen gewöhnt ist. Das mag dem Ganzen evtl. ein bißchen Objektivität klauen oder beraubt ihm des altbekannten Doku-Feelings, aber es stört zu keiner Zeit. In erster Linie will Africa unterhalten und atemberaubende Bilder liefern und das gelingt auf ganzer Linie; vielleicht sogar besser als in Life oder Planet Earth.

Fazit: Eine der besten und unterhaltsamsten Dokus mit gewohnt spektakulären Bildern, dem Blick für Details, genialen Zeitlupenaufnahmen, David Attenborough als Sprecher und schöner Musikuntermalung.

Wem Planet Earth und Life gefallen hat, kommt an Africa nicht umher. BBC delivers again!

P.S. Die Lauflänge beträgt ca. 300 Minuten und setzt sich aus 6 Episoden à 50 Minuten zusammen, die wie folgt heissen und selbsterklärend sind.
Kalahari – Savannah – Congo – Cape – Sahara – The Future  

Hier geht´s zum 1-minütigen Trailer.

Bild (4,5 P):
ACHTUNG ! Auf der Verpackung, sowie auf einigen Internetseiten wird das Bild mit 1080i beziffert. Dies kann ich nicht bestätigen. Alle (!) Episoden meiner Ausgabe lagen in 1080p vor!!

Die meiste Zeit über herrscht Referenzqualität. Selten schleicht sich eine Upscale-Einstellung ein und ein paar wenige, weichere Einstellungen, die immer noch gut sind, aber keinen optimalen Schärfegrad aufweisen, sind ebenfalls dabei. Des Weiteren kann man während ein paar Auf- und Abblenden farbliche Treppenbildung beobachten.
Die negativen Momente, sind jedoch von so kurzer Dauer und treten so selten auf, dass man diese fast völlig vergisst und sich von den monumentalen Bildern und ihrer fantastischen Qualität regelrecht umhauen lässt.
Satte, natürliche und kräftige Farben, ein superber Schwarzwert, ein starker Kontrast und ein nahezu perfekter Schärfegrad samt extremer Detailzeichnung zeichnet diese BBC Dokumentation aus, bietet bestes HD Feeling und eine Tiefenwirkung, die einlädt die Badehose anzuziehen und durch die Leinwand ins Meer zu springen.


Sound (MA-Audio) (5 P):
Es geht nicht besser!
Africa bietet einen referenzwürdigen 5.1-Sound… und das nicht nur in Bezug auf Dokumentationen.
Zunächst einmal sei erwähnt, dass die Dialowiedergabe einwandfrei ist – stets verständlich und sehr präzise.
Hinzu kommt eine sehr feine, dynamische und raumfüllende Filmmusik mit zum Teil fantastischen Nuancen. Aber das wirklich Spektakuläre am Sound ist seine Räumlichkeit, die durch unzählige sehr feine, wunderschön innovative und präzise Effekte geschaffen wird, denen es nicht an Sorroundlastigkeit und Stereoseparationen mangelt und die hin du wieder sogar einen  gewaltigen Bass entfachen dürfen.

Wenn ein Sandsturm in der Sahara beispielsweise zunächst klitzkleine Sandkörner lostritt und diese in extremer Nahaufnahme auf die Kamera zugerollt kommen, hat der Zuschauer das Gefühl es kommt ein allesvernichtender Erdrutsch angedonnert. Und wenn der Sturm erstmal richtig angekommen ist, tost und tobt dieser durch die eigenen vier Wände, so dass man unfreiwillig die Hand übers Glas hält.
Solche Momente gibt es zu Genüge und lassen Hollywood-Action-Spektakel alt aussehen!

  
Extras (3 P):
Neben den ca. 10-minütigen Making Of Featurettes, die immer im Anschluss an jede Episode laufen, gibt es zwei Deleted Scenes, 5 Minuten Outtakes und ca. 35 Minuten Interviews mit der Crew und Sir David Attenborough.


5,0 von 5 - Story 
4,5 von 5 - Bild 
5,0 von 5 - Sound 
 
3,0 von 5 - Extras 
93% Gesamtwertung

Player:
Playstation 3
 
Darstellung:
Mitsubishi HC-4000

Blu Ray: Africa – UK-Import


Kommentare:

  1. Toll das hier auch solche Filme gezeigt und vorgestellt werden.
    Ich werde mir den Film unbedingt mal anschauen. :)

    Liebe Grüße
    Sam

    AntwortenLöschen
  2. Danke @Sam Metag. Unbedingt anschauen!

    AntwortenLöschen