Freitag, 6. Dezember 2013

Shaun Of The Dead (Blu Ray)



Story/Film (4,5 P):
Oft kopiert, aber stets unerreicht. Shaun Of The Dead ist binnen kürzester Zeit zum Kult avanciert… und das vollkommen zu Recht. Nicht nur verhalf der Film seinem Regisseur Edgar Wright zum internationalen Durchbruch, auch sein Hauptdarsteller und Co-Autor Simon Pegg kann sich seit dem reger Beliebtheit in Hollywood erfreuen und vor Angeboten (u.a. Star Trek & Mission Impossible) kaum retten.
Vor ca. 10 Jahren als das Zombiegenre fast totgeglaubt war (zu mindestens verglichen mit dem momentanen Hype), nur Zack Snyder und George A. Romero selbst mit dem Remake von Dawn Of The Dead oder Land Of The Dead gute Genrebeiträge abliefern konnten, kam diese britische Persiflage auf den Markt und eroberte die Herzen des selbst hartgesottensten Zombiefans im Sturm.

Der Film schafft es einerseits das Zombiegenre und seine untoten Protagonisten zu verarschen, tut dies jedoch auf so charmante und intelligente Weise und würzt alles mit perfekt getimtem, britischen Humor, wie er trockener nicht seien könnte, andererseits liefert er aber auch einen sehr guten Beitrag zum Genre selbst, bleibt diesem treu und zelebriert das ein oder andere Ableben anschaulich, soll heissen blutig inkl. Oldschool-Effekten. Zusammengehalten wird die Story in und um Londons´ Zombieapokalypse durch eine Beziehungs-Liebeskomödie, die „schwere“ Zeiten durchläuft und welche nicht nur durch den imminenten Untergang der Zivilisation bedroht wird, sondern dank „Freunden wie man sie sich wünscht“ abermals auf die Probe gestellt wird. In all dies wirft man noch Bill Nighy als kauzigen Stiefvater und fertig ist eine Zombie-Komödie der besonderen Art, wie sie besser kaum seien könnte.

Einzig und allein den etwas zu ernsten, zu dramatischen Ton, den der Film während des Showdowns an den Tag legt, empfinde ich jedes Mal als etwas unpassend und aufgesetzt. Daher gibt´s leider nur 4,5 Punkte. Ansonsten ist Shaun Of The Dead ein perfekter Spaß.


Bild (4,5 P):
Trotz ihres Alters von über 4 Jahren kann sich die Blu Ray von Shaun Of The Dead in allen Belangen sehen lassen und hinterlässt einen sehr guten und hochwertigen Eindruck. Manch einem mag es erscheinen, dass der Kontrast hätte stärker seien können, jedoch liegt dies an den natürlichen Farben, die eben nicht künstlich aufgepeppt wurden. Der Schwarzwert ist gelungen, erlaubt eine gute Durchzeichnung in dunklen Momenten, ist aber auch in Tageslichtszenen stark genug um entsprechende Plastizität zu generieren.

Der Schärfegrad und die Detailzeichnung sind ausgesprochen gut bei Shaun Of The Dead, Fokusfehler treten nur ganz, ganz selten auf, es herrscht ein feines, leichtes Rauschen, das dem Bild das Filmische verleiht und öfters, auch über weite Strecken, wird ungeschönte Referenzqualität geboten. Nahaufnahmen sind besonders detailreich ausgefallen, aber auch Einstellungen aus der Halbdistanz und Ferne können sich sehen lassen und bieten praktisch keinen Grund zum Meckern.

Jedoch kommt es in zwei, drei kürzeren Szenen dazu, dass sich das Rauschen etwas störend in den Vordergrund drängt. Dies ist aus meiner Sicht der einzige Kritikpunkt.



Sound (Engl. MA-Audio) (5 P):
Aufgerundete 5 Punkte.
Zunächst einmal muss gesagt seien, dass Shaun Of The Dead einer dieser Filme ist, die sich einfach nicht synchronisieren lassen ohne das vieles verloren geht. Es mag Filme geben, bei denen die Synchro akzeptabel ist, bei Shaun Of The Dead ist dies in besonderem Maße nicht der Fall.

Der 5.1-Mix erscheint in einem kräftigen und dynamischen Gewand. Neben zahlreichen Surroundeffekten, ein paar netten Umgebungs- und Hintergrundgeräuschen und einer sehr guten Front samt stets verständlicher und präziser Dialogwiedergabe sowie sehr schönen Stereoseparationen und perfekter Präzision, kann der Mix ebenfalls in Sachen Filmmusik punkten. Meistens sehr räumlich und kräftig, mit einem sehr guten Klangspektrum gesegnet, bereiten die zahlreichen Songtitel viel Freude und der Zuschauer wird verleitet mitzurocken. Eine gut dosierte Portion Bass darf in einem sehr guten Mix auch nicht fehlen und so ebnet sich Shaun Of The Dead mit Cricket-Schläger, Winchester-Gewehr, Jaguar und Queen seinen Weg zur Höchstwertung.

Wieso „nur“ aufgerundete 5 Punkte? Naja… ein kleines Bisschen abwechslungsreicher hätte er im Endeffekt doch seien können… 



Extras (4,5 P):
3 Audiokommentare, einer davon mit Simon Pegg & Edgar Wright, einer mit Bill Nighy & Penelope Wilton und einer mit den Zombies, sind auf der Blu Ray vertreten. Des Weiteren gibt es einige erweiterte Szenen, Outtakes und verpatzte Szenen, drei kürzere Videotagebücher (u.a. von Simon Pegg), Probeaufnahmen, Make-Up Test, Presse-Demo, alle vollständigen Fernsehsendungsausschnitte, die im Film angespielt werden und diverse Trailer.



4,5 von 5 - Story   
4,5 von 5 - Bild 
5,0 von 5 - Sound
4,5 von 5 - Extras

91% Gesamtwertung

Player:
Playstation 3
 
Darstellung:
Mitsubishi HC-4000

Blu Ray: Shaun Of The Dead


Kommentare:

  1. The Revenant (Untote wie wir) gesehen?
    Fand ich auch ganz gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö. Noch nicht gesehen. Werde versuchen, das mal nachzuholen.

      Löschen