Samstag, 25. Mai 2013

The Great Gatsby (2013) (Film)


Story/Film (-1 P):
So. Jetzt ist es passiert. Ich muss in die Minuszahlen gehen, um dieses Vollversagen zu bewerten. Ich habe mich ja schon öfters über so manches Werk aufgeregt, aber noch nie (!) hat mich ein Film dermaßen zum kochen gebracht. 

Die letzten 60 Minuten kamen einer geistigen Folter gleich.
Kotzen wollte ich… es war kein Eimer da.
Einfach aufgestanden wäre ich am liebsten… aber meine Freundin ließ mich nicht, die Sitzreihe war zu voll und nach hinten flüchten ging nicht; dort war auch besetzt.
Unzählige Male habe ich eine Faust geballt, habe mir auf die Lippen gebissen und nur dank einer extremen Beherrschung und durch Zufügen körperlicher Schmerzen, die mich von dieser cineastischen Folter ablenken konnten, habe ich es geschafft die Leinwand nicht anzuschreien, das Kino nicht abzubrennen und nicht alle Anwesenden zu fragen, ob sie sie nicht mehr alle haben, freiwillig sitzen zu bleiben.

Eingeschlafen bin ich… und froh war ich darüber! Das dumme war lediglich, dass ich nur 20 Minuten weggenickt bin und der Dreck danach immer noch am Laufen war, aber in seiner „Story“ kein Stück weiter war, denn dafür hätte dieses Arschloch von Film eine haben müssen (dazu mehr an späterer Stelle). Und danach war ich wieder hellwach… hätte ich Alkohol gehabt, ich hätte versucht mich schnellstmöglich ins Koma zu saufen!

Man stelle sich eine Liste mit allen nur erdenklichen Stichwörtern vor, die Stilmittel und Themen beschreiben, die in einen guten Film gehören… The Great Gatsby hätte auf dieser Liste lediglich „Kostüme“ und „Design“ stehen, alles (!) andere ist in diesem Dreck von Bewegten Bildern nicht vorhanden!
An diesem Film ist außer den zwei genannten Dingen ALLES Scheisse, absoluter Dreck, eine Zumutung, eine reine Unverschämtheit, eine Versagen auf ganzer Linie,… wäre ich in der Lage gewesen den Saal zu verlassen, hätte der Streifen vielleicht noch unverdiente Null Punkte bekommen. Aber so hat sich dieser Stinker seine Bewertung zu 100% selbst zu verdanken!

Ich kann kaum Worte finden und meinen Hass fokusieren/tunneln, um näher ins Detail zu gehen und das Versagen detailliert zu beschreiben. Ich versuche es aber trotzdem einfach mal.

Es gibt keine Story! Es sei denn man bezeichnet eine unendlich ausgelutschte, unglaubwürdige, von allen Emotionen freie und langweilige 08/15 Liebesgeschichte, die über eine gefühlte Unendlichkeit gestreckt wird, als Story. Die Charakterzeichnung ist hanebüchend, die Schauspielleistung eine Zumutung, heillos überzeichnet, kindisch, lächerlich und beschämend. Die Dialoge könnten nichtssagender kaum sein, keine Szene besitzt eine wirkliche Daseinsberechtigung oder ist in irgendeiner Weise mit einer anderen schlüssig verbunden. Eine emotionale Bindung des Zuschauers findet in keinster (!) Weise statt. Es sei denn eine vollkommen deplazierte, homoerotische, platonische Beziehung zwischen Gatsby (Di Caprio) und Nick Carraway (Maguire) war beabsichtigt. Das ist das Einzige was irgendwie glaubwürdig erschien…
Der Film besteht aus einer wahllos aneinander gereihten Anzahl von unglaubwürdigen Szenen, die zum Großteil von unfassbar schlechten und aufgesetzten Monologen von Tobey Maguire aus dem Off kommentiert werden, deren Gehalt nicht ersichtlich sind und im Grunde genommen das Gezeigte einfach nur zusätzlich verbal wiederkäuen… man hätte auch die berauschenden Bilder und Fahrten, die jedoch bereits nach einer Stunde zu nerven beginnen auch einfach weglassen können und den „Film“ als Hörspiel aufführen können. 
Von der unpassenden Musikuntermalung fang ich jetzt nicht auch noch an… die unkomischen und garantiert nicht witzigen Slapstick- und Komödien-Momente lass ich mal großzügig unter den Tisch fallen... die sich ständig wiederholenden Kamerafahrten kommentier ich nicht auch noch...

Fazit: 142 Minuten reinste Scheisse, verpackt in tolle Kostüme und schönes Design.

P.S. Und das Schlimme ist, ich fand den Trailer wirklich toll.


P.P.S. Und wenn irgendjemand bis zu meinem Tod den Ausdruck „Old Sport“ in meiner Gegenwart in den Mund nimmt, bekommt jeden Zahn einzeln ausgeschlagen! Fast jeder Satz den Gatsby vom Stapel läst endet oder beginnt mit diesem Ausdruck… Aaaaaaaaaaargh!

Ich hätte mir die Ohren mit flüssigem Blei ausgegossen oder mir mit Stricknadeln die Trommelfelle zerstochen… aber es war nichts greifbar!

P.P.P.S. Meine Freundin fand den The Ungreat Kotzby dann aber auch ziemlich mies, musste jedoch auf Gedeih und Verderb sitzen bleiben und das Ende schauen, in dem ACHTUNG SPOILER Gatsby dank Flashbacks nach seinem höchsterfreulichen, aber extrem verspäteten Tod immer noch "Old Sport" sagen darf. SPOILER ENDE. Diese Momente haben mich fast vollständig geistig ruiniert und an den Rand der Verzweifelung getrieben. Ich bin mir sicher, meine Hand- und Fingerabrücke sind in den Polstern der Kinosessel immer noch zu sehen, dermaßen agressiv musste ich eine Faust ballen und irgendetwas dabei "weh" tun.

"Hey, Old Sport, did you know Old Sport, that when I take that very old sport Cricket Bat over there and hammer the living shit out off you, Old Sport, your old man, Old Sport, wouldn´t be very happy about that, Old Sport?"

Kommentare: