Samstag, 11. Mai 2013

Gravity (Hoffnungsträger)


Nach langer Abstinenz meldet sich Children Of Men Regisseur Alfonso Cuarón zurück.
Ob Gravity an "alte" Werke herankommt oder einen katastrophalen Crash hinlegt, wird die Zukunft zeigen.
Ich bin gespannt, ob und wie Alfonso Cuarón die doch recht simple Prämisse gedenkt interessant umzusetzen.
Die notwendigen starken Schauspieler hat er mit Clooney und Bullock auf jeden Fall an Bord.


Link zu IMDB
http://www.imdb.com/title/tt1454468/


Link zum Trailer (1080p)
http://www.youtube.com/watch?v=doLizp4PJmc

Kommentare:

  1. Hab' mir den Film angeschaut und bin vollends überzeugt worden. Ich zweifel noch dran, dass er dir gefallen wird (, weil's aus meinem Empfinden recht schwer zu sein scheint, dass ein Film deinen Ansprüchen gerecht werden kann) - aber ich selbst fand' die "Soundkulisse" unglaublich fesselnd, die Kamerafahrten in Zusammenspiel mit Sound und tiefere Wirkung genial und die Unterhaltung / Spannung samt dem Gefühl, was man am Ende in Bezug auf die gezeigten Bilder empfindet, einfach berauschend. Die Frage wie man selbst in so einer Situation reagieren würde, löste bei mir allein schon der Trailer aus, der kein generisches Weltraumspektakel vermitteln wollte, sondern eine erwachsene, unter die Haut gehende, Fragen aufwerfende Reise für den Zuschauer.

    Der Film wird definitiv noch auf BluRay nachgekauft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. och... so schwer haben´s die filme nun wirklich nicht bei mir. auch neuere streifen schaffen es eine höhere wertung zu bekommen, wenn sie es verdient haben; siehe all is lost oder captain phillips. bei gravity habe ich bedenken, dass er ähnlich wie all is lost eine geschichte erzählt. die bereits 1000mal erzählt wurde und nichts neues oder herausragendes präsentiert. aber vielleicht werden das setting, die kamera und der sound, genau wie die schauspielleistungen den film ja entsprechend gut dastehen lassen. abwarten bis er auf blu ray in den videotheken zu finden ist, dann werde ich mehr wissen und bestimmt auch eine kritik posten.
      hoffnung, dass der was taugt habe ich nach wie vor.

      Löschen
  2. Nach Avatar der zweite Film, der sich in 3D richtig gelohnt hat. Auch so wird man dem Empfinden, welches man im Vakuum Weltall wohl hat, als Nicht-Astronaut wohl nie näher kommen. Die Variante von der Geschichte ist schon echt gut gewesen.
    Jawohl, das Ding lohnt sich. Wenn du den schaust, darf von drum herum aber kein Geräusch sonst in der Nähe sein. Hoffentlich ist dein Beamer leise.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na dann bin ich ja mal gespannt... aber 3D wird´s trotzdem nicht, obwohl ich mir in diesem fall wirklich vorstellen kann, dass das 3D nicht aufgesetzt und billig wirkt, wie in 99% aller anderen filme.
      der beamer ist leise genug. hoffe auf eine authentische und weitestgehend subtile und abgedämpfte surroundkulisse, wie man es in den helmen wahrnehmen würde...

      Löschen