Freitag, 14. März 2014

Die Nibelungen (1924) – US-Import (Blu Ray)




Die Nibelungen – US-Import mit dt. Texttafeln (Blu Ray)

Region A Blu Ray - läuft nicht auf deutschen BD-Playern !!
Diese BD enthält beide Teile von "Die Nibelungen" (Siegfried & Kriemhild´s Rache) in HD.

 
Story/Film (4,5 P):
Fuck off, Lord Of The Rings! Und doppelfick´ Game Of Thrones! Die Nibelungen könnte man als Mutter aller Fantasy-Epen bezeichnen und man hätte wahrscheinlich Recht. Nicht nur findet man vieles in Jackson´s Filmen wieder was schlichtweg geklaut erscheint, auch findet sich so manche Idee, die Tolkien in seinen Schriftstücken verbraten hat, auch hier wieder. Zum Glück muss man aber nicht durch unendlich lange Augenbrauenmasturbationen von Elijah Wood sitzen und Sam´s & Frodo´s Liebesgesäusel ertragen. Die Nibelungen erspart sich solcher Schmach und der erste Teil dieses Zweiteilers schreitet mit einer unglaublich starken Atmosphäre, überraschend guten und hochwertigen Effekten, fantastisch aufwändigen und epischen Sets, atemberaubend guten Kostümen, einer einmalig guten Filmmusik und einem hervorragenden Pacing voran und verweist visuell alle nachfolgenden Werken diesen Genres in ihre Grenzen.

Fritz Lang ist hier ein Meisterwerk mit unzählig vielen, einmalig gut komponierten Aufnahmen und Einstellungen gelungen, dass den Zuschauer durchgehend mit seiner Bildgewalt gefangen hält. Sie Story ist episch, sollte fast jedem Deutschen zu mindestens in Teilen bekannt seien und steckt voller Drama und herrlicher Figuren, die für superbes Konfliktpotential sorgen.

Die ersten 90 Minuten verfliegen regelrecht, danach wird das Tempo etwas gedrosselt und der Grundstein für weitere Auseinandersetzungen für all die Rache, Mord und Totschlag des zweiten Teils gelegt. Dies kann hin und wieder leicht ins Theatralische abdriften, passt jedoch ganz gut und gipfelt sich schließlich in der weltbekannten Ermordung Friedrichs´. Die letzten 20 Minuten baut der Film abermals Schwere und Dramatik auf, die im zweiten Teil „Kriemhilde´s Rache“ unter Dauerfeuer abgebaut/abgebrannt werden.



Der zweite Teil mag etwas weniger Geschichte bieten, hat seine Stärken aber im Subtext, schafft es stetig an Fahrt zu gewinnen und erzeugt die letzte Stunde Mord und Totschlag biblischen Ausmaßes. Wenn der Vater gegen seinen Sohn ins Feld zieht, Blut nach Blut schreit, Geschwister sich die Rübe einschlagen, selbst Kinder erschlagen werden, nichts über Ehre und seinen eigenen Stolz geht und die Musik infernalisch bombastisch aufspielt, gibt´s einfach kein Halten mehr…

Die Nibelungen ist ein großartiges Meisterwerk, das den Vergleich mit aktuellen Filmen nicht scheuen muss und eigentlich alle vergleichbaren Werke in seine Schranken verweist.



P.S. Und zu den Vorwürfen, dass es sich hier um ein propagandistisches, faschistisches Werk handelt, sag´ ich nur „Pfff“. Ja, der Film handelt von eben jener urdeutschen Saga und hat Gedankengut, das Goebbels nur recht kam und dieser hat den Film entsprechend für sein Treiben zweckentfremdet, aber das macht den Film noch lange nicht schlecht oder eben faschistisch.

Bild (4,5 P):
Vom Bild dieses Stummfilmklasssikers bin ich regelrecht begeistert. Ja, es hat ein paar Schwächen und Beschädigungen in Form von Rissen oder besser gesagt deren Ausbesserungen, welche stets ersichtlich sind, aber im Gesamten herrscht eine dermaßen gute Durchzeichnung, Schärfe und Feindetailzeichnung, dass man das Bild nahezu als referenzwürdig betrachten kann.
Das feine und natürliche Filmkorn wurde gekonnt eingefangen, es drängt sich nicht in den Vordergrund, mag aber hin und wieder deutlicher wahrnehmbar seien, der Schwarzwert ist sehr gut, die Durchzeichnung hervorragend und die Farbtöne sind schön differenziert und der Kontrast teilweise überraschend stark.

Die Qualität des zweiten Teils ist nochmals besser, als die des ersten und bis auf ein paar ganz wenige Einstellungen basierend auf einem minderwertigeren Negativ und seltenen, allerdings auch nur leichten Fokusfehlern, gibt es nichts an der Qualität zu bemängeln – ausgezeichnet! Öfters als man es erwarten würde, ist das Bild frei von irgendwelchen Beschädigungen oder Ausbesserungen, die Schärfe ist perfekt, die Detailzeichnung umwerfend und es entsteht der Eindruck, das Material wurde gestern gedreht. Dies liegt daran, dass weite Teile von „Kriemhild´s Rache“ vom Original Kameranegativ gescannt werden konnten.



Die Restauration fand entweder auf dem Originalnegativ oder direkter Masternegative statt und hat eine 2K-Abtastung spendiert bekommen. Das Bild wurde, wie es auch damals bereits üblich war, in eine Lösung getaucht und das Weiss hat nun eine Orange-Goldene Färbung.

Im Vergleich zur englischen Blu Ray ist hier die Färbung etwas deutlicher ausgeprägt, es herrscht ein besserer Kontrast und Feindetailzeichnung, jedoch treten Verschmutzungen somit etwas deutlicher in Erscheinung. Nach Recherche im Internet ist die englische Ausgabe auch sehr hochwertig. Die deutsche Veröffentlichung wurde wohl verbockt, da die knapp 5 Stunden Film auf eine (!) Disc gebannt wurden.
Auch die englische BD hat deutsche Texttafeln und optionale Untertitel.


 

Sound (Musik MA-Audio) (5 P):
Die Qualität des Sounds ist mit der Metropolis Veröffentlichung identisch; evtl. sogar noch einen Ticken gewaltiger und auch feiner.

Hier liegt der Hauptgrund begraben, wieso ich die amerikanische BD anstelle der englischen gewählt habe.
US-Import: DTS-HD Master Audio German 4049 kbps 5.1 / 48 kHz / 4049 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
UK-Import: DTS-HD Master Audio German 1936 kbps 5.1 / 48 kHz / 1936 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)

Aber auch hier gilt. Die englische BD muss ebenfalls fantastisch gut klingen.



Extras (3,5 P):
Es gibt ein knapp 70-minütiges Making Of mit Restaurationsabschnitt, ca. 2 Minuten Aufnahmen von Fritz Lang auf dem Set und ein Essay, welches jedoch nur via BD-ROM zu lesen ist.
Das Making Of ist so gut und so interessant, dass es eine entsprechend hohe Wertung für die ansonsten sehr spärlichen Extras herausschlagen kann.


4,5 von 5 - Story 
4,5 von 5 - Bild 
5,0 von 5 - Sound
3,5 von 5 - Extras

90% Gesamtwertung

92% technische Umsetzung

Player:
Panasonic DMP-BD 605

Darstellung:
Mitsubishi HC-4000

Blu Ray: Die Nibelungen – US-Import



Keine Kommentare:

Kommentar posten